Die Wintersportler

FSK Vollmarshausen e.V. Abteilung Wintersport

Archiv

Aktivitäten 2018

Feed
24.02.2018
-
03.03.2018
16.03.2018
24.03.2018
-
01.04.2018
06.05.2018
08.09.2018
-
09.09.2018
18.09.2018
04.11.2018
17.11.2018
02.12.2018
31.12.2018


Aktivitäten 2017

Feed


Aktivitäten 2015


Abwintern im Harz auf dem "Liebesbankweg"

Datum:12.04.2015

An einem mit viel Sonnenschein ausgefüllten Sonntag hat die Wintersportabteilung die letzten Schneegeister vertrieben und die Sommersaison eingeleitet.

Aufgrund der Super-Idee von Martina hatten wir uns den "Liebesbankweg" in Goslar-Hahnenklee, an zahlreichen kleinen Stauseen im Harzer Hochgebirge gelegen, ausgewählt.

Mit viel guter Laune ging es vom Parkplatz aus über die Skipiste auf den 7 km langen "Liebesbank"-Rundweg. Zu Beginn durchschritten wir das Kunstobjekt "Tor der Liebe".
Aus der Einheit zweier sich liebender Menschen entsteht der romantische Einstieg zum Liebesbankweg durch einen rd. 1,5 Tonnen schweren Granitblock.

Wir unterquerten die Kabinenseilbahn zum 726 m hohen Bocksberg, dem Hausberg des Ortes Hahnenklee, der im Winter mit seinen 4,1 km Pisten ein unbegrenztes Schneevergnügen verspricht, vorbei am Sommerrodelbahnbetrieb.

Der "Liebesbankweg" wurde als erster Premiumwanderweg in Niedersachsen im Jahr 2007 ausgezeichnet. An seinem Rand stehen zahlreiche kunstvoll geschnitzte Bänke, die Liebespaare zur Pause einladen. Die Namen der 19 Bänke beschreiben einen ganzen Lebenszyklus von der Verlobungsbank, über Hochzeitsbank, Silberhochzeitsbank bis hin zur Kronjuwelenhochzeitsbank für 75 Jahre Ehe.

Die warme Frühjahrssonne lud uns immer wieder zum Verweilen, Verzehren der mitgebrachten Leckereien und zu Ritualen der Schneevertreibung ein :-). Schließlich kamen wir am Ende des Weges zur berühmten Gustav-Adolf-Stabkirche. Der Bau ist eine freie Nachbildung der 800 Jahre alten Stabkirche von Borgund. Stabkirchen sind in der Zeit der Christianisierung entstanden. Sie ähneln Wikingerschiffen und enthalten noch viele heidnische Symbole wie zum Beispiel Drachenköpfe oder Schlangensymbole. Auch in Hahnenklee sind diese reichlich zu finden.

Nach der "anstrengenden" Wanderung sorgte das Team des Hotels Walpurgishof für unseren kleinen und großen Hunger. Auf der Sonnenterasse des Hotels ließen wir einen schönen Frühlingstag gemeinsam ausklingen.

Wir danken insbesondere Ralph für die perfekte Umsetzung und der Firma Fredrich für die gewohnt angenehme Fahrt mit freundlicher Reiseführung.

Marc


Bilder



Zurück zur Übersicht