Die Wintersportler

FSK Vollmarshausen e.V. Abteilung Wintersport

Archiv

Aktivitäten 2018

Feed
24.02.2018
-
03.03.2018
16.03.2018
24.03.2018
-
01.04.2018
06.05.2018
08.09.2018
-
09.09.2018
18.09.2018
04.11.2018
17.11.2018
02.12.2018
31.12.2018


Aktivitäten 2017

Feed


Aktivitäten 2016


Abwintern 2016 - Eine Fahrt "in's Blaue"

Datum:17.04.2016

Am 17.04.2016 war es wieder so weit. Treffpunkt war das Bürgerhaus in Lohfelden um 9:30 Uhr. Ein großer geräumiger Doppelstockbus der Firma Fredrich wartete bereits am Bürgerhaus auf die mit Rucksäcken und Wanderausrüstung ausgestatteten 38 Wintersportler. Den meisten von uns war das Ziel unbekannt, was die ganze Sache richtig spannend machte.

Spannend wurde auch die Busfahrt, vor allem für diejenigen, die vorne im oberen Teil des Busses gesessen haben. Das Navi unseres Busfahrers spiele ihm einen Streich. Es ging in die Richtung Naturpark Meissner und Naturpark Eichsfeld. In der Ortschaft Schnellmannshausen wurde unser Bus in eine derart schmale Straße geführt, in der es kein Weiterkommen gab. Unser Fahrer konnte sein ganzes fahrerisches Können zeigen, als er wieder rückwärts die abschüssige Straße hinaufgefahren ist. Dank dieser Meisterleistung erreichten wir ohne Pannen den Ausgangspunkt unserer Wanderung, einen kleinen Parkplatz am Premiumwanderweg P6 (365m ü. NN).

Es ging unmittelbar einen steilen Weg, teilweise mit unzähligen Treppenstufen versehen, hinauf. Der Weg war mit Wanderschuhen gut zu bewältigen. Ein tolles Erlebnis war es, durch dieses wunderschöne Naturschutzgebiet zu wandern, vor allem die unzähligen Schlüsselblumen waren ein echter „Hingucker“. Das Frühlingswetter zeigte sich von seiner besten Seite. Unser Ziel war ein geschichtsträchtiger Ort der deutsch-deutschen Teilung und Wiedervereinigung: Der Heldrastein (505m über NN). Von dort hatte man einen herrlichen Blick hinab ins Werratal. Wer noch nicht genug Treppen gelaufen war, konnte die Treppen des „Turms der Einheit“ hinauf steigen. Von oben hatte man den perfekten Rundumblick über Wälder, die Landschaften mit den kleinen Ortschaften bis hinunter zur Werra. Der Turm ist das Ergebnis des Umbaus eines Abhörturms der ehemaligen Stasi-Anlagen. Er wird von vier Anspannungen gehalten. Oben spürten die Besucher, dass es sich nicht um einen starre Konstruktion handelt, denn der Turm ist ständig in Bewegung.

Der gut ausgeschilderte Wanderweg führte uns überwiegend bergab zu dem Ort Großburschla (180m ü NN). Dort wartete der Bus auf uns, um uns zum Gasthaus nach Altenburschla zu bringen. Ein kleines Grüppchen ließ sich jedoch nicht davon abhalten, den Weg im flotten Wandertempo zu Fuß zurück zu legen. Nach 30 Minuten sind auch diese Wintersporter rechtzeitig eingetroffen, denn unser Essen war telefonisch vorbestellt, so dass es zu keinen langen Wartezeiten gekommen ist. Vielen Dank an unseren Vorstand für diesen perfekt organisierten und durchgeführten Wandertag.

Karin Wollenhaupt


Bilder



Zurück zur Übersicht