Die Wintersportler

FSK Vollmarshausen e.V. Abteilung Wintersport

Making off „Die Silvestersuppe der Wintersportler“

Um sich nach einem Spaziergang oder einem mehr oder weniger schnellen Lauf im winterlichen Söhrewald wieder aufzuwärmen, kommt eine warme und wohlschmeckende Kartoffelsuppe gerade recht. Das dachten sich am letzten Tag des Jahres 2019 gut 30 sportlich aktive und etwa noch 10 aktiv essende Wintersportler. Nach der sportlichen Betätigung und der Ausschüttung von vielen Endorphinen, sollte auch noch die Laune der Wintersportler über den Magen angeheizt werden.


Die am meisten am 31.12.2019 gestellte und unbeantwortet gebliebene Frage war: Was ist alles in der Suppe drin und wie habt ihr die gemacht?


Also es werden dafür nur frische Zutaten aus der Gegend und die gute Laune der beiden Schnibbler benötigt.




Hier die Zutatenliste:


4 große Sellerieknollen

4 Kilo Karotten
8 Stangen Lauch
2 Knollen Knoblauch
12 Metzger Zwiebeln
12,5 KG Kartoffeln
3 KG geräucherte Speckwürfel
500 g Sanella
4 Liter Sahne
4 Liter Milch
Muskatnuss
Chilliöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle
2 motivierte Köche
4 eiskalte Flaschen Hütt Naturtrüb

Zuerst die Laune der beiden Schnibbler mit dem eiskalten Hopfengetränk anheizen.






Jetzt den Speck und die schon in 1 cm große Würfel geschnittenen Zwiebeln in einem sehr großen Topf (mind.  29 Liter) mit 500 g Sanella langsam und lange anbraten.


Ein Schnibbler schneidet die Karotten, die Hälfte der geschälten Kartoffeln und den Sellerie in gleich große Würfel. Die einzelnen Gemüsewürfel separat und hintereinander in einem Topf mit Salzwasser bis kurz vor dem Garpunkt garen. Herausnehmen und beiseite stellen. Zuletzt die restlichen Kartoffeln vierteln und im großen Topf mit wenig Wasser garen. Danach die Kartoffeln mit einem Pürrierstab zerkleinern. (Jetzt ist es auch schon an der Zeit die zweite Flasche Bier zu öffnen.) Mit der Sahne und der Milch auffüllen. Jetzt den kleingehackten Knoblauch zugeben und einmal aufkochen lassen.


Nun die geschmorten Zwiebeln und den Speck, die Karotten, den Sellerie und die Kartoffelwürfel zugeben und zum Kochen bringen. Es macht richtig Sinn immerzu umrühren!!! Mit viel Muskatnuss (ca 8 geriebene Nüsse) Pfeffer aus der Mühle und einem Schuss Chilliöl abschmecken.


Kurz vor dem Servieren den Lauch zugeben.


Bei Bedarf noch mit einer oder mehreren leckeren Bockwürsten der Metzgerei Krüger&Wiegand garnieren




Die Suppe sollte reichen um 57 Personen gut satt zu machen.
 



Guten Appetit.


Mit freundlichen Grüßen

Robert Bayer